18
Jul
2017
0
Angst vor Dammriss

Angst vor Dammriss & Co.?

Nicht wenige Schwangere haben Angst vor Dammriss, Dammschnitt & Co. – das habe ich in vielen Foren gelesen. Falls es Ihnen auch so geht, stehen Sie also damit keinesfalls alleine da. Ich kann mir gut vorstellen, dass Ihnen hier die Erfahrungen anderer Mütter weiterhelfen können und war für Sie in diversen Schwangerschaftsforen unterwegs.

Viele Schwangere haben Angst vor Dammriss

„… und dann noch einen Dammschnitt oder -riss, das ist für mich die Horrorvorstellung.“ oder „Ich hab immer schon gesagt, dass ich mein Kind nur per Kaiserschnitt bekommen möchte, da ich so eine Riesenangst vor den Schmerzen und einem möglichen Dammriss habe.“ oder „Ich habe zwar noch gaaaanz viel Zeit, aber ich habe jetzt schon Angst vor der Geburt. Weniger vor den Wehen und Co., sondern viel mehr vor dem Dammriss. Irgendwie scheinen 90% aller Geburten einen Dammriss nach sich zu ziehen und dann muss das ja genäht werden.“

Solche und ähnliche Aussagen lese ich immer wieder, wenn ich durch die verschiedenen Schwangerschaftsforen im Internet streife. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Angst vor Dammriss & Co. die Freude auf die Geburt und das Baby teilweise stark schmälert. Dies wiederum kann Gewissensbisse bei der werdenden Mama hervorrufen, weil sie sich ja „eigentlich“ riiiieeeesig auf den kleinen Liebling freut …

So etwas kann eine Schwangere schon sehr durcheinanderbringen und belasten, zumal in der Zeit eh schon die Hormone verrücktspielen und man sich teilweise selbst nicht mehr wiedererkennt. Das Gefühlschaos im Inneren und die plötzlich auftretenden Stimmungsschwankungen lassen die Emotionen pendeln zwischen Angst, Traurigkeit, Gereiztheit, Freude und Glück. Es würde mich freuen, wenn ich Sie zumindest etwas beruhigen und Ihnen etwas die Angst vor Dammriss, Dammschnitt & Co. nehmen kann, indem ich über die Erfahrungen anderer Mütter berichte. Denn nicht immer lassen sich Geburtsverletzungen verhindern – da ist es gut, sich „seelisch und moralisch“ darauf vorzubereiten.

Angst vor Dammriss oftmals unbegründet

In den oben zitierten Foren sind die meisten Antworten auf die Ängste anderer Mütter optimistisch und dürften die Angst vor Dammriss & Co. verringern:

  • „Den Dammriss an sich merkt man nicht, ich hatte auch später damit keine Probleme …“
  • „… ein Dammriss ist auch nicht so schlimm. Das wird genäht unter örtlicher Betäubung … wenn du dein Baby schon im Arm hast und die Glückshormone nur so zappeln.“
  • „Dammriss hatte ich auch und das Nähen danach war nicht schlimm. Habs gar nicht gemerkt.“
  • „Wenn Du Dir ne schöne Geburtsposition aussuchst, ist die Wahrscheinlichkeit für einen Dammriss geringer, hat meine Hebi gesagt.“
  • „Meine schlimmste Angst war damals auch ein Dammriss oder -schnitt … Und ganz ehrlich: Die Angst vorher war schlimmer als der Schmerz hinterher! …“
  • „Also, da brauchst du dir wirklich keinen Kopf zu machen, unter der Wehe spannt sich das Gewebe und kann halt auch mal einreißen, merkst du aber aufgrund der Wehe überhaupt nicht, genauso wie ein Dammschnitt, der wird auch während einer Wehe gemacht, und man merkt dann gar nix! Das Nähen tut auch nicht weh, falls doch, wird betäubt! Und du hast ja dann schon dein Mäuschen auf dem Arm und hast anderes im Kopf als sich auf das Nähen zu konzentrieren!“

Wenn ich diese und andere Aussagen lese, gewinne ich den Eindruck, dass viele Schwangere vorher Angst vor Dammriss und ähnlichem haben und hinterher feststellen, dass es „halb so schlimm“ war. Wenn der Damm reißt oder geschnitten wird, spüren die allermeisten Frauen überhaupt keinen Schmerz und beim Nähen sind die riesige Erleichterung und das große Glück über den kleinen Schatz so groß, dass alles andere zur Nebensache wird. Außerdem wird, falls es doch Schmerzen gibt, bei örtlicher Betäubung genäht.

Erfahrungen nach der Geburtsverletzung

Die Angst vor Dammriss oder Dammschnitt betrifft natürlich auch die Zeit danach. Dazu gibt es ebenfalls zahlreiche Berichte. Hier mal einige Auszüge …

… allgemein

  • „… und auch ich dachte, hören die Schmerzen jemals wieder auf?! Ja sie tun es, aber es dauert halt auch ne Weile…“
  • „In den ersten 8 Wochen danach hats ab und zu noch ein bisschen geziept beim Sitzen, aber danach war alles wieder ok.“
  • „Ich hatte nach meinem Dammschnitt schon etwas länger Beschwerden. 2 Wochen richtig und bis ich völlig schmerzfrei war, das dauerte dann nochmal mindestens 8 Wochen. Wenn die Fäden raus sind, hast du aber schon deutliche Besserung.“

… zum Thema Sex

  • „Ja die Schmerzen werden weniger, aber das dauert echt ewig. Nach 10 Monaten konnte ich den Sex auch wieder genießen, wobei ich die Narbe am Anfang noch etwas spüre…“
  • „Zum Anfang hatte ich Angst das ich nie wieder Spaß am Sex haben kann, aber es macht wieder Spaß.“
  • „Ich hatte damals (vor 12 Jahren) bei meiner ersten Tochter einen Dammriss. Es hat lange gedauert bis die Schmerzen beim Sex richtig weg waren. Meine Maus war ca. 8 Monate alt…“

… zum Thema zweite Geburt

  • „Bei meinem 2. Kind war gar nichts, die Narbe ist weder aufgerissen noch irgendwas anderes …“
  • „Ich habe noch zwei Kinder geboren (vor 9 Jahren und vor 11 Monaten) und hatte weder einen Dammriss noch einen Schnitt. Es ging alles ohne kaputt zu gehen …“
  • „Ich hatte auch bei Nummer 2 einen – zum Glück – nicht so starken Riss. Bei beiden musste genäht werden …“

Zusammenfassend entnehme ich den Berichten, dass es schon einige Wochen bis Monate dauern kann, bis die Naht vollständig verheilt ist und auch der Sex wieder ganz ohne Schmerzen verläuft. Doch insgesamt hatte ich nicht den Eindruck, dass die Wunde von Dammriss & Co. das Leben nach der Geburt extrem beeinträchtigt hat. Und bei der zweiten Geburt muss es keinesfalls wieder zu ein Dammriss und Co. kommen und man kann die Geburtsverletzung vermeiden.

Fazit: Viele Frauen sagen im Nachhinein, dass die Angst vor Dammriss oder Dammschnitt größer war als die dann tatsächlich aufgetretenen Schmerzen und Probleme. Es kann allerdings einige Wochen dauern, bis die Naht nicht mehr zu spüren ist. Meine Empfehlung: Verwenden Sie den natürlichen Ölmix prorepatin zur Linderung der Schmerzen und beschleunigten Heilung. Und im Hinblick auf die Geburtsvorbereitung empfehle ich Ihnen, meine Tipps für die Kliniktasche zu lesen.

Ein Kommentar verfassen